Projektmanager, Automotive

Ein Dieselmotor für Pick-ups und Kleintransporter in den USA wurde in außergewöhnlich kurzer Zeit entwickelt. Die elektronische Motorsteuerung stellte dabei eine der größten Herausforderungen dar und befand sich zu Beginn der Produktion unter den 10 Komponenten mit der schlechtesten Qualität. Nach eingehender Analyse und Darstellung eines klar strukturierten Handlungskatalogs wurde unter der Patenschaft des Kunden-Top-Managements eine Task-Force gegründet. Es galt in kürzester Zeit die Ursachen für das unausgereifte Design, die inakzeptable Lieferantenqualität und die Produktionsfehler zu finden, Gegenmaßnahmen zu entwickeln und umgehend einzuführen.
Nach erfolgreicher Analyse wurde Herr Schmidt darüber hinaus mit der Leitung der Task-Force betraut, die Teams in unterschiedlichen Standorten zu führen und die Kundenschnittstelle darzustellen. Als Ergebnis konnte eine 95%ige Verbesserung der Produktqualität erzielt und die Teams wieder zusammengebracht werden. Unter seiner Leitung entwickelte sich das Produkt von einem der schlechtesten zu einem der Top3-Komponenten. Das Projekt wurde vom Kunden als Benchmark erklärt und die Methodik und Vorgehensweise auf andere Lieferanten und deren Komponenten erfolgreich übertragen.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Consultant, Automotive

Als Anbieter von Systemlösungen und elektronischen Steuergeräten für OEMs und Tier1s im Bereich Powertrain (Antriebsstrang) hat die Huber Group eine AutoSAR-kompatible Steuergeräte-Plattform für verschiedene Anwendungen (Powertrain, Chassis etc.) entwickelt. In der durchgeführten Markt-Analyse galt es die Chancen dieser Plattform im europäischen Marktumfeld für PKW-, Landmaschinen- und Off-road-Anwendungen zu eruieren und mögliche Kunden zu identifizieren. Dabei wurde im Wesentlichen auf die Firmen eingegangen, bei denen die Stärken im Bereich der Funktionsentwicklung und Systemintegration liegen. Die Analyse gibt einen Überblick über die einzelnen Märkte und einen Einblick in die wichtigsten Unternehmen im Markt.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Interim Manager, Automotive


Ein erfolgreiches Unternehmen in der Entwicklung, Produktion und Vertrieb von emissionsreduzierenden Filtern für den Automobil-Nachrüstmarkt hat mit der Entwicklung eines hoch-komplexen LPG-Systems bestehend aus „nassen“ und „trockenen“ Komponenten einen großen Schritt sowohl die Komplexität des Produktes als auch die Herausforderungen ans Team in Richtung System-Anbieter betreffend, bewältigt.
Thomas Schmidt hat dieses Projekt an mehreren Stellen gleichzeitig erfolgreich begleitet. Neben der Beschaffung verschiedener Komponenten, galt es das seit langem stockende Projekt zu analysieren, neu zu planen und zunächst als Interim Manager zu leiten. Gleichzeitig re-strukturierte und schulte er das Team in Projektmanagement-Methoden und agierte als Coach für den zukünftigen Projektmanager. Dieser übernahm das Projekt nach 6 Monaten und führte das Produkt im September 2010 in den Markt ein.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Consultant, Automotive

Continental Automotive GmbH, einer der größten Automobilzulieferer der Welt hat in den vergangenen Jahren generische Plattformen in einem Standort in den USA ohne eine definierte Projektorganisation und die Leitung eines Projektmanagers entwickelt. Auf Grund der Vielzahl der nun gleichzeitig anstehenden Projekte galt es in kurzer Zeit Projektstandards zu definieren und anschließend zu implementieren. Neben der dazu notwendigen Durchführung eines Change-Projektes am Standort war es ebenfalls Aufgabe, die aktuelle Projekt-Situation zu analysieren, laufende Projekte neu zu planen und bis zur Übergabe an Kunden- (Applikations-) projekte erfolgreich zu leiten.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Interim Manager, Automotive

Continental Automotive GmbH entwickelt emissions-reduzierende Komponenten und Komplettsysteme zur Abgasnachbehandlung. Neu-artige Produkte werden zunächst generisch entwickelt und dann im Rahmen von Applikationsprojekten angepasst. Im Rahmen dieses Projektes wurde ein neues flüssigkeitsgekühltes SCR-Einspritzmodul für motornahe Anwendungen entwickelt. Zu den Aufgaben von Thomas Schmidt gehörten die Leitung des Projektes und die Akquisition des ersten Kundenauftrages eines großen OEMs. Die Leitung des Projektteams und die Produktentwicklung fanden in den USA statt. Bereits während der Entwicklung der ersten Prototypen konnte der erste Kundenauftrag gewonnen werden.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Projektmanager, Automotive

Die Firma Getrag hat als Systemlieferant und Integrationspartner ein innovatives, schnellschaltendes Getriebekonzept für Hochleistungsgetriebe im Sportwagenbereich entwickelt. Mit der Entwicklung der neuen Getriebegeneration galt es als Teil der neuen komplexeren und leistungsfähigeren Steuerung erstmalig Lösungen für ein integriertes Sicherheitskonzept im Getriebebereich und eine Auswertung für berührungslose Sensorik im Automobilbereich zu entwickeln. Unter der Leitung von Thomas Schmidt wurde in der Zusammenarbeit aller beteiligten Firmen (BMW, Ford, Getrag, Sachs, Siemens) erstmalig ein Sicherheitssystem für eine Getriebesteuerung entwickelt. Das Projekt verlief reibungslos, alle technischen Herausforderungen konnten gelöst und alle Termine eingehalten werden. Das Produkt ging entsprechend der technischen und qualitativen Anforderungen termingerecht in Serie und setzte somit die Basis für eine langjährige Partnerschaft und eine Vielzahl von Folgeaufträge.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Programm Manager, Automotive

SiemensVDO Automobiltechnik, einer der größten Automobilzulieferer der Welt, startet zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit ein Konzern- und weltweites Kostensenkungs- und Produktivitätsprogramm. Das Programm wird auf alle Bereiche des Unternehmens, Entwicklung, Material, Fertigung, Logistik und Administration ausgeweitet. Thomas Schmidt übernimmt die Leitung eines Quick-Saving-Projekt gemeinsam mit einem ausgewählten Projektteam der Beratungsgesellschaft McKinsey. Im Anschluss übernimmt er die Leitung des Programms für die Division Powertrain Electronics. Neben der Zieldefinition, der Umsetzungsverfolgung und dem Berichtswesen, ist er für die Einführung, das Training und die Unterstützung an den Standorten Regensburg (Deutschland), Toulouse (Frankreich), Ichon (Korea) verantwortlich. Als wesentlicher Erfolgsfaktor für den angestrebten Turnaround schafft die Division innerhalb eines Jahres wieder den Schritt in den positiven EBIT-Bereich. Das Programm erwirtschaftet in je drei aufeinanderfolgenden Geschäftsjahr Einsparungen von mehr als 60 Mio. EUR.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Programm Manager, Automotive

OEMs und Getriebehersteller im Automobilen PKW-Bereich sind stetig auf der Suche nach einem Optimum zwischen Kosten, Emission, Gewicht und Komfort. Aus dem Blumenstrauß von mechanischen Getriebetypen, Stufenautomat, Doppelkupplungs-, Stufenlosgetriebe (CVT, IVT und Toroid) und automatisierte Handschalter scheint letzteres eine sehr gute Mischung aus Automatik-Modus und geringem Produktionsinvest zu sein. In verschiedenen Nischen (Sportwagen, Transporter und Kleinwagen) werden diese Getriebetypen eingesetzt. Thomas Schmidt ist verantwortlich als Multi-Projektmanager für die Entwicklungsprojekte von elektrischen Steuerungen für diesen Getriebetyp im Hause SiemensVDO. Zu seinen Aufgaben gehören die Koordination aller Projekte, dem Einsatz der Ressourcen, dem frühzeitigen Erkennen von Problemen, dem Risiko-Management, dem Coaching der Projektmanager und vieles mehr. Während dieser Zeit werden mehrerer Produkte entwickelt und nach erfolgter Freigabe erfolgreich in die Serie eingeführt. Darüber hinaus werden mehrere Prototypen-Fahrzeuge aufgebaut und weltweit vermarktet.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________


In Kürze erscheinen:

Programm-Manager für die Entwicklung eines neuen Fahrer-Assistenzsystems für alle Fahrzeugplatformen eines deutschen OEMs
Programm-Manager für ein strategisches Unternehmensprogramm in der Landtechnik
Programm-Manager für die Entwicklung einer neuen Generation eines Bedienterminals in der Landtechnik
Projektmanager für die Entwicklung einer Steuerung eines Automatikgetriebes (mehrere Projekte)
Konzeptionierung eines universellen 32-Bit Steuergerätes (PKW-Bereich, Landmaschinen und Off-road)
Key Account Management für Embedded Electronic in Chassis und Antriebsstrang
Programm-Manager Aufbau und Implementierung eines Projektmanagement-Excellence-Programms
Interim Manager für eine Standortverlagerung (Projektmanagement, Forschung und Entwicklung)
Interim Manager für eine Standortverlagerung (Qualität)
Projektmanager für die Entwicklung einer Zahnarztstuhlsteuerung

Comments are closed.